Klubtreffen und sonstige Termine 2022

11. Januar 2022: Mitgliederversammlung der Ortsgruppe im Troja

Der im Februar geplante Wandertag muss leider aufgrund der hohen Inzidenz ausfallen.

20. Februar 2022: Neuzüchterschulung / vom KfT anerkannt!

Alle Themen und wichtige Infos auf einen Blick.
Anzeige für Schüttke_Neuzüchterseminar_
Microsoft Word Dokument 1.9 MB

24. Februar 2022: Züchterstammtisch

Thema: Die neue Tierschutz-Hundeverordnung, die ab 1. Januar gültig ist. 

Referent: Der Tierschutzbeauftragte des Klub für Terrier, Herr Dr. vet. Hänel.

Natürlich dürfen hier nicht nur Züchter und Deckrüdenbesitzer teilnehmen, sondern alle Interessierten.

20. März 2022: Zuchtzulassung in 93333 Neustadt/Donau

Weitere Infos finden Sie hier.

24. April 2022: Seminar "Die Genetik der Fellfarben beim Hund"

Referentin: Dr. Anna Lauckner

Dieses Seminar umfasst alle Aspekte der vielfältigen Fellfarben beim Hund. Biologische Entstehung, deren Bedeutung für den Hund (und seine Menschen), Nomenklatur, detaillierte Erbgänge, gesundheitliche Aspekte, praktische Tipps zu Gentests und vieles mehr. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Frage der Gesundheit, denn immer dann, wenn Fellfarben in den Fokus der züchterischen Selektion geraten, kann eine Gefahr für Gesundheit und Wesen bestehen. Weitere Infos folgen.

28. Mai 2022: Ringtraining zur Vorbereitung auf unsere Ausstellungen Mitte Juni. Nähere Infos hier.

31. Mai 2022: Klubabend im Troja
Haben Sie Zeit und Lust, auf unserer Doppelausstellung am 11./12. Juni zu helfen? Wir stellen das neue Ausstellungsprogramm vor und geben eine kleine Schulung für alle, die im Ausstellungsring mithelfen möchten.

11. und 12. Juni 2022: Doppelausstellung in Aschheim bei München

Weitere Infos finden Sie hier.

Juli/August 2022: Sommerpause

31. Oktober 2022: Halloween-Spaziergang im Englischen Garten in München

13. November 2022: Seminar für Deckrüdenbesitzer und Züchter

Alle Themen und wichtige Infos auf einen Blick.
Anzeige für Schüttke_Deckrüdenbesitzer_G
Microsoft Word Dokument 1.8 MB

11. Dezember 2022: Weihnachtsfeier in unserem Klublokal "Troja".

Augenblicke unserer Klubabende

Mai 2019: Der KfT feiert 125-jähriges Jubiläum

Der Klub für Terrier feierte im Mai 2019 sein 125jähriges Bestehen; unsere Ortsgruppe wurde 110 Jahre alt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! An diesem Abend war ausnahmsweise mal kein Vortrag geplant, sondern ausgiebiges "hundeln" stand auf dem Programm. Und das haben wir dann auch gemacht. Die Ortsgruppe spendierte zur Feier des Tages Sekt für alle anwesenden Mitglieder.

Ehrungen anlässlich unserer Mitgliederversammlung 2019

Oben links und mittig: Frau Heide Hornberger erhält eine Ehrung für ihre 50jährige Mitgliedschaft im Klub für Terrier sowie Pokale als Anerkennung für die Leistungen ihrer Airedale-Terrier im Ausstellungswesen und Hundesport.

Oben rechts: Herr Erwin Thom hat Glück - sein Los gewinnt den Korb mit Delikatessen. Der Erlös aus der Verlosung wird aus der Kasse der Ortsgruppe verdoppelt und geht in diesem Jahr an die Tierrettung München.

Unten links: Frau Sigrid Kaltner erhält eine Auszeichnung zum 25jährigen Zwingerjubiläum "West Highland White Terrier von Bayern".

Unten rechts: Herr Erwin Thom konnte mit seinen Manchester-Terrier "vom Trajan" viele Erfolge auf Ausstellungen feiern.

Vortrag von Familie Sauer über den Russischen Schwarzen Terrier

Der Russische Schwarze Terrier ist fürwahr eine imposante Erscheinung. In den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts züchtete die russische Armee aus verschiedenen Schutzhund-Rassen einen Hund, der für die sehr speziellen Aufgaben des Militärs geeignet sein sollte. Neben der Bewachung der Grenzen sollten diese Hunde auch zum Objektschutz eingesetzt werden. Und dass tun die „Schwarzen Russen“, wie sie immer noch genannt werden, auch heute noch zuverlässig.

 

Petra und Jörg Sauer, Mitglieder unserer Ortsgruppe, züchten die Rasse unter dem Namen „… von den Bayerischen Bären“ und gaben uns einen kurzen Abriss über Geschichte, Standard, Charakter und nicht zu letzt die Bedürfnisse, die diese Hunde an ihre Besitzer stellen. Dabei werden sie tatkräftig und anschaulich unterstützt von Yuma, ihrer bewährten Zuchthündin, als "Anschauungsobjekt".