Terrier in Not

Keine Frage: Welpen sind süß, bei ihrem Anblick schmilzt einem das Herz. Und: Einen Welpen kann man genau so erziehen, wie man ihn später als erwachsenen Hund möchte. Doch bis aus dem süßen Zwerg ein angenehmer Hausgenosse wird, vergehen viele Monate. Monate, die viel Zeit, Geduld und Nerven kosten. Gerade für ältere Menschen oder halbtags Berufstätige kann hier die Übernahme eines älteren Hundes, der schon stubenrein und erzogen ist, eine überlegenswerte Alternative sein.

 

Auf dieser Seite können Züchter unserer Ortsgruppe ältere Terrier aus ihrer Zucht, die - aus welchen Gründen auch immer - einen neuen Lebensplatz suchen, vorstellen. Dasselbe gilt für Ortsgruppen-Mitglieder, die ihren Terrier aus einer KfT-Zuchtstätte aus dringenden Gründen nicht mehr halten können. Die Ortsgruppe München von 1909 tritt hier als Vermittler auf. Wir hoffen, dass diese liebenswerten Vierbeiner schnell eine neue Heimat finden. Bei Fragen zu den einzelnen Hunden wenden Sie sich bitte direkt an den angegebenen Kontakt.

 

Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung; die Veröffentlichung erfolgt nach Beschluss des Vorstands. Eine etwaige Ablehnung erfolgt ohne Begründung und ist nicht anfechtbar.

 

Auch auf der Webseite unseres Hauptklubs suchen einige Terrier ein neues Zuhause. Schauen Sie bitte hier.

Kito sucht ein neues Zuhause!

Sein Herrchen ist verstorben; der 10jährige Manchester-Terrier-Rüde Kito versteht die Welt nicht mehr. Auf dem derzeitigen Pflegeplatz in Weilheim/Obb. kann er leider nicht auf Dauer bleiben. Der Rüde ist am 4.4.2008 geboren, was Spazieren gehen und Spielen angeht absolut fit, folgt sehr gut, ist nicht kastriert, läuft immer noch gern und flott und erkundet die Gegend. Nur Katzen mag er nicht.

 

Krankheitsbedingt konnte ihn sein ehemaliges Herrchen leider nicht dem Tierarzt vorstellen. Kito hatte vor allem im Gesicht haarlose Stellen, die nun langsam wieder zuwachsen. Kito wird derzeit mit Advocat und Augensalbe behandelt, der Juckreiz ist auch bereits verschwunden. In ein paar Wochen ist alles endgültig überstanden und Kito wieder völlig gesund.

 

Sie interessieren sich für den Rüden? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit der derzeitigen Pflegestelle auf: Frau Sieglinde Unsinn, Telefon 015903021472.